Fünf Nationen für ein Full House

Bergrennen_Oberhallau_1920x1080px_2018 ohne Drifter

Fünf Nationen für ein Full House

250 Fahrer, aus fünf Ländern, mit einem Ziel: Oberhallau. Das kleine beschauliche Weinbaudorf im Kanton Schaffhausen ist eine feste Grösse im Schweizer Motorsport. Am letzten Augustwochenende treffen sich die Bergspezialisten zur heissen Zeitenjagd durch die Klettgauer Weinberger und das mit internationaler Beteiligung. Neben Fahrern aus der Schweiz starten auch Teilnehmer unter deutscher, österreichischer, italienischer und belgischer Flagge beim ausgebuchten Bergrennen Oberhallau! Dieses ist auch dieses Jahr wieder ein offizieller Meisterschaftslauf des hartumkämpften deutschen KW Berg-Cup. Aber das ist noch nicht das Beste: Die Zuschauer können ganz nah ran, sich mit den Fahrern unterhalten und die Rennwagen aus der Nähe betrachten!

Die Schweizer Meisterschaft wird beim drittletzten Rennen der Saison in Oberhallau in die heisse Phase gehen. Mit am Start der Titelverteidiger und Meisterschaftsführende Marcel Steiner auf seinem LobArt-Mugen LA01. Mit zwölf Punkten Rückstand folgt Christian Balmer im Tatuus FM auf dem zweiten Platz, nur einen Punkt vor dem drittplatzierten Marcel Maurer auf dem Formel Renault. Eric Berguerand (Lola FA99) und Robin Faustini (Reynard K01) komplettieren die Top Fünf der Schweizer Meisterschaft im Starterfeld von Oberhallau.
Bei den Tourenwagen liegt Titelverteidiger Frédéric Neff auf seinem Porsche 996 Cup mit 19 Punkten Rückstand nur auf Platz 3. Es führt Ronnie Bratschi auf dem Mitsubishi Evo VIII mit 10.5 Punkten Vorsprung auf Andy Feigenwinter im Lotus Exige. Dahinter folgen Rolf Reding (Toyota GT86) und Thomas Kessler (Mitsubishi Lancer), um nur die Top Fünf der Schweizer Meisterschaft zu nennen, die in Oberhallau am Start stehen. Daneben können sich die Zuschauer auch auf echte Urgesteine, Lieblinge und bekannte Namen aus der Schweizer Rennszene freuen wie Bruno Ianniello im Lancia Delta, besser bekannt als Raketen-Bruno.

Neben dem eigentlichen Renngeschehen ist das Bergrennen Oberhallau aber auch ein Dorffest für die ganze Familie. Wie die Herbstfester in den anderen Klettgauer Gemeinden steht die Bevölkerung zusammen, um den Besuchern ein unvergessliches Wochenende zu bieten. So warten verschiedene Verpflegungsstände mit einheimischem Fleisch und Wein auf die Besucher und eine Hüpfburg bietet auch den Kleinen actionreiche Unterhaltung. Ein besonderer Höhepunkt ist auch dieses Jahr wieder das traditionelle Seifenkistenrennen der Schüler von Oberhallau vom Sonntag. Das weitere Rahmenprogramm umfasst Renntaxi-Fahrten, Drifter oder Helikopterrundflüge. Wenn der Oberhallauer Berg ruft wird Rennsport zum Familienfest.

Medienmitteilung zu Downlaod: https://bergrennen-oberhallau.ch/pressedienst/Medienmitteilung20180806Startfeld.pdf